Qualität hat viele Formen

Ob Einzelkomponente oder komplette Anlage, wir von Sommer & Strassburger liefern unseren Kunden passgenaue, langlebige Qualität. Von der Planung und 3D-Realisation über die Produktion bis hin zur Vor-Ort-Montage: Dank unseres jahrzehntelangen Know-hows und der enormen Fertigungstiefe ist Sommer & Strassburger viel mehr als ein Auftragsfertiger. Wir sind der innovative und flexible Partner, auf den während jeder Projektphase Verlass ist.

Bei der Fertigung von
• Druckrohren für die Membrantechnik
• Kerzenfiltergehäusen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie
• Wärmetauschern für die Chemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie
• Beutelfiltergehäusen für die Lebensmittelindustrie

gehören wir europaweit zu den renommiertesten Herstellern.

Produktneuheiten

Als dynamisches Unternehmen können wir natürlich immer wieder über interessante Entwicklungen und Produktneuheiten berichten. Der Ausgangspunkt hierbei sind unsere stets sehr guten Geschäftsbeziehungen zu zahlreichen Kunden aus den vierschiedensten Branchen (Pharma, Lebensmittel, Chemie, Wasser).

Sommer & Strassburger ist der geschätzter Ansprechpartner wenn es um echte Produktvorteile geht - z.B. was das Preis-Leistungsverhältnis anbelangt oder wegweisende technische Innovationen.

Hier informieren wir Sie über unsere neuesten Entwicklungen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr erfahren möchten.

MembraLine® Druckrohre / Membrangehäuse

Druckrohre

Von der Mikrofiltration bis zur 160 bar Hochdruck-Umkehrosmose sind unsere MembraLine®- Druckrohre eine Referenz auf dem Filtrationsmarkt.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5

FiltraLine® Kerzenfiltergehäuse

Kerzenfiltergehäuse

Unter dem Produktnamen FiltraLine® fertigen wir Kerzenfiltergehäuse vom 1-fach Kerzengehäuse bis zum 48-fach Gehäuse mit speziellen Baureihen für die Lebensmitteltechnik und die Pharmaindustrie.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5 - Kondensat-Kerzenfiltergehäuse DIN100
Abbildung 6 - Kondensat-Kerzenfiltergehäuse DIN100
Info - Kondensat-Kerzenfiltergehäuse DIN100
  • Filterkerzenanschluss z.B. Code 7, Kerzenhöhe 5“/10“/20“/30“/40“
  • kaltgewalztes Blech mit hoher Oberflächengüte Ra <0,8 μm im Blechbereich
  • alle Schweißnähte orbital geschweißt mit hoher Oberflächengüte und unverschliffen
  • reduzierte Anzahl von Schweißnähten
  • garantierte Spaltfreiheit auch auf der Unfiltratseite
  • ausgehalste Stutzenanbindungen, dadurch sanfte Übergänge mit Radien
  • Werkstoff 1.4404 (316L), Sonderwerkstoffe auf Anfrage
  • Gehäusedichtung aus Silikon – FDA, bzw. auf Anfrage
  • Sonderausführung mit allen gängigen Oberflächen für F&B und Pharmazie herstellbar, auch e-poliert verfügbar
  • hygienische Ausführung da vollständig restentleerbar
  • Anschlüsse Clamp DN 25, weitere Anschlüsse auf Anfrage
  • Betriebsdruck: -1 / + 10 bar
  • Temperaturbereich: 0 / + 140 °C
  • kostengünstige Herstellung

Anlagenbau

Die große Erfahrung von Sommer & Strassburger sowie die ausgeprägte Fertigungstiefe sorgen für Präzision und Qualität bis ins kleinste Detail. Realisation von der 3D-Zeichnung bis zum kompletten Anlagenaufbau.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5
Abbildung 6
Abbildung 7

Behälterbau

Behälter und Rührwerksbehälter aus Edelstahl. Fertigung nach Druckgeräterichtlinie 97/23/EG, SELO oder ASME.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4

 

 

 

 

Längsschauglas mit totraumarmer Dichtung

Längsschaugläser sind eine unentbehrliche Komponente für komplexe verfahrenstechnische Behälter. Bislang mussten oftmals Kompromisse bei der hygienischen Ausführung gemacht oder Probleme bei der Dichtungsmontage und gelegentliche Glasbrüche in Kauf genommen werden. Mit der neuen Serie von AseptraLine®-Längsschaugläsern gehören diese Kompromisse der Vergangenheit an.

Die richtige Dichtungsgeometrie passend zum Längsschauglas an einem Druckbehälter ist der Schlüssel zum Erfolg!

Die spezielle AseptraLine®-Dichtungsgeometrie mit Führungsnut dichtet totraumarm ab und kann trotzdem einen leichten Schweißverzug egalisieren. So wird eine Übertragung von Spannungen auf das Schauglas vermieden. Die Führungs- bzw. Haltenut für die Dichtung macht die Montage einfach und sicher.

AseptraLine®-Schaugläser haben eine Bauteilprüfung und können für Druckbehälter bis Kategorie IV, Modul G (PED 2014/68/EU) eingesetzt werden.


Eine Schauglaspaarung besteht aus dem Einschweißflansch, totraumarmer Dichtung, Schauglas, Kompressionsdichtung und Spannflansch mit Schrauben. Standardmäßig werden die produktberührten Edelstahlteile aus dem Werkstoff 1.4404 bzw. auf Kundenwunsch in 1.4435 hergestellt. Als Dichtungswerkstoff wird EPDM, alternativ Gylon mit FDA, USP-Class VI und BSE-Freiheitsbescheinigung eingesetzt.

Diese neue Generation von Längsschaugläsern ist in drei unterschiedlichen Längen von 177 mm, 340 mm und 453 mm erhältlich.

Gebrauchsmuster DE: 20 2016 100 983

Betriebsdruck: -1 / +10 bar
Betriebstemperatur: -10 / +200 ° C
Oberfläche produktberührt: Ra < 0,8 μm
Zulassungen: AD 2000, EN 13445 und ASME


Zur detaillierten Angebotserstellung bitten wir um Ihre Anfrage. 3D-Modelle (STEP) bzw. weitere Maßinformationen erhalten Sie auf Anfrage.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3

Beutelfiltergehäuse

Mit unseren FiltraLine® Beutelfiltergehäusen gibt es nun auch für dieses Filtrationsverfahren ein Gehäuse, das den Ansprüchen der Lebensmittelindustrie genügt.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3

Gasaufbereitung

Zusammen mit unseren Kunden entwickeln wir Gehäuse für den wachsenden Markt der Gasaufbereitung mit Membrantechnik.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5

Rohraushalsungen

Rationeller und hygienischer Anlagenbau durch den Einsatz unserer ausgehalsten Verteiler und Sammelrohre.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4

Wärmetauscher

Von den Prozessdaten zum fertigen Produkt – rund um die Wärmetauscherfertigung begleiten wir unsere Kunden von der Beratung über die Berechnung und Auslegung für individuelle Anwendungen bis zur kompletten Fertigung von Rohrbündelwärmetauschern.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4